Ausbildungsmöglichkeiten

Die Schule für Sozialbetreuungsberufe ist die zeitgemäße Ausbildungsstätte für Berufe im Bereich der Pflege und Betreuung!

Sozial-Betreuung macht den Unterschied. Schauen Sie hier!

Oder schmökern Sie im Folder!

Schule für Sozialbetreuungsberufe

Die Schule für Sozialbetreuungsberufe gibt Menschen ab 17 Jahren in der Tagesform und  Menschen ab 19 Jahren in der berufsbegleitenden Form die Möglichkeit, sich zur/zum Pflegeassisten*in und Fach- oder Diplomsozialbetreuer*in ausbilden zu lassen. Die Studierenden haben die Wahl zwischen den Schwerpunkten Altenarbeit, Behindertenarbeit, Behindertenbegleitung und Familienarbeit. Manche Schwerpunkte können kombiniert werden.

Darüber hinaus kann auch die Ausbildung Fach-Sozialhilfe und Heimhilfe oder der Vorbereitungslehrgang gewählt werden.

  • Tagesform
  • Berufsbegleitende Form
  • Fach-Sozialhilfe und Heim-Hilfe
  • Unterstützung bei der Basisversorgung

Kolleg für Sozialpädagogik

Ein Abschluss in Sozialpädagogik eröffnet Berufschancen in den Bereichen:

  • Außerschulische Kinder- und Jugendarbeit
  • Hort-, Heim und Nachmittagsbetreuung
  • In Einzelfällen in der Kinder- und Jugendhilfe
  • Arbeit im Bereich Asyl und Integration
  • In der sozialpädagogischen Arbeit mit Menschen mit Behinderung

>> Eine genauere Beschreibung dieser Tätigkeiten finden Sie hier <<

Das berufsbegleitende Kolleg umfasst eine Ausbildungszeit von 6 Semestern. Das Kolleg  kann im Anschluss an die Matura, die Berufsreifeprüfung oder die Studienberechtigungsprüfung besucht werden.

Im Rahmen des Kollegs besteht auch die Möglichkei die zertifizierte Ausbildung Case Management zu absolvieren!

 

Folder