Fach-Sozial-Hilfe & Heim-Hilfe

Ausbildungsform

Berufsbegleitende Ausbildung ab 19 Jahren

Kurzbeschreibung

Die Ausbildung zur Fach-Sozial-Hilfe qualifiziert Frauen und Männer mit und ohne Behinderungen für unterstützende Tätigkeiten im Feld der Sozial-Betreuung.

Die Fach-Sozial-Hilfe ist ein Hilfs-Beruf für Menschen, die gerne im Sozial-Bereich arbeiten möchten oder im Team mit der Haus-Kranken-Pflege und den Angehörigen der mobilen Dienste.

Die Heim-Hilfe ist für Menschen geeignet, die im haus-wirtschaftlichen Dienst von Einrichtungen der Langzeit-Pflege arbeiten möchten.

Die Ausbildung ist auch für Menschen mit Lern-Schwierigkeiten geeignet.

Berufsfeld

Fach-Sozial-Helfer*innen leisten unterstützende Dienste im Berufsfeld der Sozial-Betreuung.

Sie unterstützen beispielsweise Fach-Sozialbetreuer*innen und Diplom-Sozialbetreuer*innen mit Schwerpunkt Behindertenbegleitung bei ihrer Tätigkeit in den zentralen Lebensfeldern von Menschen mit Behinderung  wie Wohnen, Arbeit und Beschäftigung, Freizeit und Bildung.


Heim-Helfer*innen unterstützen betreuungs-bedürftige Personen bei der Haushalts-Führung und den Aktivitäten des täglichen Lebens im Sinne der Hilfe zur Selbst-Hilfe.

Heim-Helfer*innen arbeiten im Team mit der Haus-Kranken-Pflege und den Angehörigen der mobilen Dienste.

Dauer der Ausbildung

2 Jahre

Praktikum

640 Stunden in 2 Jahren

Abschluss

Fach-Sozial-Hilfe: Fach-Prüfung

Heim-Hilfe: UBV-Prüfung (Unterstützung bei der Basis-Versorgung)

Besonderheiten

Die Ausbildung startet alle 2 Jahre.

Nächster Ausbildungs-Start: September 2022

  • Leichter Schul-Einstieg
  • Die Lern-Unterlagen sind in einfacher Sprache
  • Es unterrichten 2 Lehr-Personen
  • Es gibt Übungs-Unterricht
  • Das Praktikum wird begleitet
Kosten

Das Schulgeld wird vom Land Salzburg übernommen.

Aufnahme-Voraussetzungen
  • Positiver Pflicht-Schul-Abschluss oder Teil-Lehr-Abschluss oder positiv absolvierter Vorbereitungs-Lehrgang.
  • Positiv absolviertes Aufnahme-Verfahren