UBV und Heimhilfe

Zielgruppe

Modul 1: UBV-Kurs

In diesem Kurs wird die UBV (Unterstützung bei der Basisversorgung) nach dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz (GuKG) vermittelt.

Modul 2: Aufschulung zur Heimhilfe

Der Kurs richtet sich an Menschen, die bereits die UBV (Unterstützung bei der Basisversorgung) absolviert haben und sich zur Heimhelferin/zum Heimhelfer weiterbilden möchten.

Kurzbeschreibung

Die Ausbildung zur Heimhelferin oder zum Heimhelfer richtet sich an Personen, die gerne Menschen mit Betreuungsbedarf im hauswirtschaftlichen Bereich unterstützen.

Die Ausbildung in der Heimhilfe ist als Kurs in 2 Modulen angelegt.

Modul 1: UBV (Unterstützung bei der Basisversorgung)

Modul 2: Aufschulung von UBV zu Heimhilfe

Berufsfeld

Die Heimhelferin oder der Heimhelfer unterstützt Menschen aller Alterstufen, die durch Alter, Behinderung, gesundheitliche Beeinträchtigung oder schwierige soziale Umstände nicht in der Lage sind, sich selbst zu versorgen. Die Unterstützung erfolgt insbesondere in mobiler Form und im Wohnbereich des Betreuten durch Hilfe bei der Haushaltsführung und den Aktivitäten des täglichen Lebens. Die Heimhelferin oder der Heimhelfer fördert Eigenaktivitäten und die Hilfe zur Selbsthilfe.

Die Berufsausübung darf ausschließlich im Rahmen von Einrichtungen erfolgen, deren Rechtsträger der Verantwortung des Berufs entsprechende Qualitätssichenurgsmaßnhamen durchführt.

Dauer der Ausbildung

Modul 1: UBV 

1 Semester (1 Unterrichtstag pro Woche) - Wintersemester

insgesamt 100 UE + 40 h Praktikum: 

Modul 2:  Aufschulung von UBV zu Heimhilfe

1 Semester (1 Unterrichtstag pro Woche) - Sommersemester

insgesamt 100 UE Theorie + 160 h Praktikum (Anrechnungen sind möglich)

Praktikum

Modul 1: 40 h UBV-Praktikum 

Modul 2: 160 h Heimhilfe-Praktikum (Anrechnungen sind möglich)

Abschluss

Modul 1: UBV-Prüfung

Modul 2: Heimhilfeprüfung

Der Abschluss berechtigt zur Ausübung der Heimhilfe laut Salzburger Sozialbetreuungsberufegesetz - S.SBBG 2008

Termine & Förderung

Modul 1: ab September 2023

Modul 2: ab Februar 2024

Förderung: Die Kurskosten werden sowohl für das Modul 1 (UBV) als auch das Modul 2 (Heimhilfe) für alle  Salzburgerinnen und Salzburger vom Land Salzburg übernommen. 

Träger können um Förderung der Dienstfreistellung ansuchen.