Pflegeassistenz

Ausbildungsform

Im Rahmen der Sozialbetreuungsberufe integriert in die Ausbildungsrichtungen

  • Altenarbeit
  • Behindertenarbeit
  • Familienarbeit
Kurzbeschreibung

Pflegeassistent*innen betreuen pflegebedürftige Menschen und unterstützen Fachkräfte des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege sowie Ärzt*innen bei bestimmten Aufgaben im Bereich Diagnostik und Therapie. Sie helfen pflegebedürftigen Menschen bei der täglichen Körperpflege, richten Mahlzeiten an und unterstützen sie gegebenenfalls beim Essen.

Tätigkeiten: (Auswahl)

  • Durchführung von Grundtechniken der Pflege und der Mobilisation,
  • Körperpflege und Ernährung,
  • Krankenbeobachtung,
  • prophylaktische Pflegemaßnahmen,
  • Dokumentation der durchgeführten Pflegemaßnahmen

Im Rahmen der Mitarbeit bei Therapie und Diagnose dürfen im Einzelfall nach schriftlicher ärztlicher Anordnung und unter Aufsicht von diplomierten Pflegepersonen oder von Ärzt*innen folgende Tätigkeiten durchgeführt werden:

  • Verabreichung von Arzneimitteln,
  • Anlegen von Bandagen und Verbänden,
  • Verabreichung von subkutanen Insulininjektionen und subkutanen Injektionen von blutgerinnungshemmenden Arzneimitteln,
  • standardisierte Blut-, Harn- und Stuhluntersuchungen sowie Blutentnahme aus der Kapillare im Rahmen der patientennahen Labordiagnostik und Durchführung von Schnelltestverfahren,
  • Blutentnahme aus der Vene, ausgenommen bei Kindern,
  • Durchführung von Sondenernährung bei liegenden Magensonden,
  • Erhebung und Überwachung medizinischer Basisdaten (z.B. Messen von Blutdruck, Puls, Temperatur, Gewicht sowie Beobachtung der Bewusstseinslage oder Atmung) sowie
  • einfache Wärme- und Lichtanwendungen.
Berufsfeld

Pflegeassistent*innen arbeiten im Rahmen eines Dienstverhältnisses, z.B. in 

  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Senioren- und Pflegeheimen
  • Einrichtungen der Behindertenbetreuung
  • der mobilen Hauskrankenpflege
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • ärztlichen Ordinationen
Dauer der Ausbildung

2 Jahre

(integriert in die Ausbildungsrichtungen Altenarbeit, Behindertenarbeit und Familienarbeit)

Praktikum

insgesamt 800  Stunden in 2 Jahren:

  • 375 h Langzeitpflege
  • 200 h Akutpflege (Krankenhaus)
  • 200 h Wahlpraktikum
  • 25 h Theorie-Praxis-Transfer
Abschluss

Pflegeassistent*in: kommissionelle Abschlussprüfung

Besonderheiten

Im Rahmen der Sozialbetreuungsberufe integriert in die Ausbildungsrichtungen

  • Altenarbeit
  • Behindertenarbeit
  • Familienarbeit

Weiterbildung zur Pflegefachassistenz an Krankenpflegeschulen möglich

Kosten

Das Schulgeld wird vom Land Salzburg übernommen.