Behindertenbegleitung

Ausbildungsform

Berufstätigenform ab 19 Jahren

Kurzbeschreibung

Fach-Sozialbetreuer*innen mit dem Schwerpunkt Behindertenbegleitung arbeiten mit Menschen jeglicher Altersgruppen, die eine oder mehrere Beeinträchtigungen aufweisen. Dies können körperliche, emotionale, intellektuelle oder mehrfache Behinderungen sein. Sie unterstützen und begleiten Menschen mit Behinderungen in zentralen Lebensfeldern wie Wohnen, Arbeit, Freizeit und Bildung und fördern die Teilnahme am sozialen Leben.

 

Berufsfeld

Fach-Sozialbetreuer*innen und Diplom-Sozialbetreuer*innen mit Schwerpunkt Behindertenbegleitung üben ihre Tätigkeit in den zentralen Lebensfeldern von Menschen mit Behinderungen aus, wie Wohnen, Arbeit und Beschäftigung, Freizeit und Bildung.

 

Dauer der Ausbildung

Fachniveau: 3 Jahre (1 Unterrichtstag pro Woche)

Diplomniveau: 4 Jahre insgesamt (im 4. Jahr 1 - 2 Unterrichtstage pro Woche) 

Praktikum

Fachniveau: 1.200 Stunden insgesamt

  • 1.080 Stunden Praktikum im Fachbereich Behindertenbegleitung (in der eigenen Enrichtung möglich)
  • 120 Stunden Praktikum im Fachbereich Behindertenbegleitung in einer weiteren Einrichtung oder Organisation für die Beratung, Begleitung, Pflege oder Betreuung von Menschen mit Behinderungen bzw. Benachteiligungen

Diplomniveau: 1.800 Stunden insgesamt

  • 1.200 Stunden vom Fachniveau
  • plus weitere 600 Stunden  im Fachbereich Behindertenbegleitung in einer Einrichtung oder Organisation für die Beratung, Begleitung, Pflege oder Betreuung von Menschen mit Behinderungen bzw. Benachteiligungen (davon 120 h außerhalb der eigenen Einrichtung)
Abschluss

Fach-Sozialbetreuer*in Behindertenbegleitung Fachprüfung

Diplom-Sozialbetreuer*in Behindertenbegleitung: Diplomprüfung

Besonderheiten

Gebärdensprache

Unterstützte Kommunikation

Personenzentrierte Planung

Motopädagogik

Marte Meo

Kosten

Das Schulgeld wird vom Land Salzburg übernommen.